7.12.20 Dave Brubeck

7 Dez von Klaus Breuninger

7.12.20 Dave Brubeck

Dave Brubeck: To Hope

Dave Brubeck kennen die meisten duch sein Jazz-Stück “Take Five” (ein unverwechselbarer Titel im Fünfvierteltakt). Dass Brubeck auch ein Oratorium geschrieben hat, war aber selbst Insidern kaum bekannt.

Ein wunderbarer Zufall war, dass mitten in unseren Vorbereitungen auch die Stuttgarter Jazz Open stattgefunden haben und ausgerechnet Dave Brubeck einer der Stargäste war. Zu unserem großen Erstaunen war es aber gar nicht so schwierig, an den Großmeister der Jazz heran zu kommen.

Dave Brubeck lud uns zu einem Gespräch in sein Hotelzimmer ein und plauderte mit uns über “Gott und die Welt”, signierte noch meine Partitur, bedankte sich mehrmals, dass wir sein Werk aufführen und wünschte uns viel Erfolg.

Klaus Breuninger und Dave Brubeck (Sommer 2002)

 

Die Widmung von Dave Brubeck

 

Das Werk selbst war nicht zuletzt aufgrund der vielen Ausführenden eine große Herausforderung: Großes Sinfonieorchester, Chor, Kinderchor und Jazzband

Doch wie so oft war auch das noch nicht genug…

Während der Aufführung malte die auf „Live-Painting“ spezialisierte Künstlerin Carolin Kriegbaum ein von der gerade erklingenden Musik inspiriertes, expressiv bewegtes, farbenfrohes Gemälde und eröffnete dem Publikum damit eine weitere Dimension der Wahrnehmung von Musik und bildender Kunst.

 

Die Band um Ralph Abelein. Im Hintergrund, die am Vortag entstandenen Bilder von Carolin Kriegbaum

 

Eine kleine Besonderheit am Rande:

Zu Beginn des Konzerts erklang die Candide-Ouvertüre von Leonard Bernstein in einer Bearbeitung für Bläser-Oktett von Klaus Breuninger. Und da in diesem Semester ein Klarinettist fehlte, griff der Dirigent und Arrangeur selbst zur Klarinette:

Die Holzbläser des Sinfonieorchesters der Universität Hohenheim

 

Konzerte am 20./21. Juli 2002

Ausführende:

Band: Ralph Abelein (Piano), Andreas Francke (Saxophon), Uwe Lange (Bass) und Jörg Bielfeldt (Drums)

Claudia Mahnke (Mezzosporan)

Bernhard Schneider (Tenor)

David Stingl (Bass)

Belcanto Knabenchor (Ltg. Klaus Breuninger)

Solitude-Chor Stuttgart

Sinfonieorchester der Universität Hohenheim

Gesamtleitung: Klaus Breuninger

Carolin Kriegbaum vor der noch leeren Leinwand
und das Endergebnis
Facebooktwitterrssyoutube

Bildquellen

  • SoC_Brubeck2002_24: Christoph Bächtle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.