Der Solitude-Chor im “Home-Office”

Es hat wohl alle überrascht, wie schnell das Corona-Virus das öffentliche Leben fast völlig zum Erliegen gebracht hat. Proben und Konzerte aller Ensembles mussten kurzfristig abgesagt werden und keiner kann im Moment sagen, wann das tägliche Leben wieder wie gewohnt ablaufen wird.
Um ein klein Wenig Normalität zurück zu bringen, haben Einzelkünstler, aber auch Opern und Konzerthäuser ihre Aufführungen ohne Publikum realisiert und sie über TV und Internet einer breiten Öffentlichkeit kostenlos zur Verfügung gestellt.
Viele Chöre und Orchester suchen nach Möglichkeiten, die gesetzten Ziele trotz des Probendefizits zu erreichen.
Das Problem für Ensembles ist allerdings, dass Proben mit mehreren Personen derzeit nicht möglich sind. Telefon- und Videokonferenzen mögen für Unternehmen ein gute Lösung sein, aber ein Zusammenspiel verschiedener Instrumente oder Stimmen ist damit nicht möglich.
Es bleibt also nur, dass sich alle zuhause bestmöglich auf den Tag vorbereiten, an dem man wieder gemeinsam proben kann.
Der Solitude-Chor ist seit vielen Jahren mit der Vorbereitung mithilfe von Lern-mp3s vertraut. Viele große Projekte mit schwierigsten Chorpassagen waren nur machbar, weil sich die Chorsängerinnen und -sänger zuhause intensiv zwischen den Proben vorbereitet haben. In den wöchentlichen Proben wurden diese Puzzleteile dann zu einem großen Ganzen zusammen gesetzt. In der aktuellen Situation wollen wir nun versuchen, diese wöchentlichen Proben in Form eines Podcasts zu machen, in dem Dirigent Klaus Breuninger alle Dinge, die er in der Probe sagen würde, den Sängerinnen und Sängern auf diesem Weg vermittelt.
Die ersten 10 Folgen der Online-Proben sind bereits im Netz und kommen bei den Sängerinnen und Sängern bestens an.
Wie erfolgreich die “Home-Office-Proben” sein werden, wird sich wohl erst zeigen, wenn die ersten “echten” Proben wieder starten, aber den Versuch ist es zweifellos wert, und ein wunderbarer Nebeneffekt ist, dass die Sängerinnen und Sänger in Kontakt bleiben. Eine Probe alleine zuhause kann sicher nicht das Gemeinschaftserlebnis einer Chorprobe ersetzen, aber es vielleicht doch auch eine sinnvolle Beschäftigung, wenn man am Abend nicht mehr weggehen darf. Und dazu Singen ist nicht nur gesund, es hebt auch die Stimmung – und das können wir in dieser Zeit wohl alle gut brauchen.

Facebooktwitterrssyoutube

Bildquellen

  • SoC_Online-Proben: Copyright © 2020 Klaus Breuninger, Stuttgart (Germany)