Mit dem SO Hohenheim im Kloster Obermarchtal

Seit vielen Jahren sind wir mit dem Sinfonieorchester der Universität Hohenheim im Januar Stammgast im schönen Kloster Obermarchtal, um dort ein Wochenende lang das Programm das jeweiligen Semesters vorzubereiten. Die wunderbare Atmosphäre der alten Klosteranlage, eine Verpflegung, die jedem Top-Hotel zur Ehre gereichen würde und man sich auf jede Mahlzeit freut, aber vielleicht auch der Umstand, dass es kein Handynetz gibt und auch das W-Lan nur an ganz wenigen Orten zu empfangen ist, sorgen dafür, dass wir dort bei bester Laune über viele Stunden pro Tag dort effizient proben können. Vor allem bei der Kantate “Der glorreiche Augenblick” gab es noch einige Hürden zu nehmen.
Am Sonntag kam Pianist Maximilian Schairer noch zu uns, so dass wir gemeinsam den ersten Satz des 4. Klavierkonzerts und die Chorfantasie von Beethoven erarbeiten konnten.
Mit ein paar Gramm zuviel auf den Rippen, aber mit dem guten Gefühl, die Werke nun souverän zu beherrschen, ging es am Sonntagnachmittag wieder zurück nach Stuttgart.

Facebooktwitterrssyoutube

Bildquellen

  • SOHoh_Obermarchtal2020: Steffen Otterbach